CR V 5.Generation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte alle auf der Straße gehen und protistieren. So lange bis wir unsere Meinung nicht sagen, wird unsere geile Regierung uns weiter leider verarschen. USA und China scheißen auf CO2 und wir sind die dumsten. Merkel hat uns versprochen vor der Wahl, dass Sie der Diesel in Ruhe lässt, und was ist passiert, weist jeder. Hat keine auf der Straße gegangen leider....

      ""
      1.6 Diesel 160 ps. AT. Executive.
    • CR-V Hybrid ist schon ein gutes Konzept. Viel schneller als 130-140km/h, fahre ich auch nicht. Mein Problem ist sein Anhängerlast, es ist einfach zu wenig und darum als Erstfahrzeug für uns unbrauchbar.

      CR-V 1,6L BiTurbo Lifestyle Passion Red Pearl.
      Mit Navi, AHK und Fahrerassistenz Paket.
      Keine zusätzliche Chrom Anbauteile :thumbdown::saint:

    • Ich habe überhaupt nichts gegen ein Tempolimit. Ich finde es sehr entspannt, mit 120 auf der AB zu cruisen. Das ist eine Lernsache. Lieber Tempolimit als Dieselfahrverbot.
      In Frankreich fährt kaum auf der AB schneller als 130 (2 oder 3 haben mich überholt, ich glaube, es waren britische und deutsche Touristen).
      Und btw habe ich FRA kaum Hybridautos gesehen, dagegen sehr viele als Taxen in Italien.

      CR-V Executive 1,6l DIESEL BiTurbo mit Automatik, wundervolle Aussicht durch das Panoramadach... und vor allem schwarz
    • CRVau schrieb:

      Hallo,
      ich möchte bei diesem Thema auch mögliche Tempolimits ins Spiel bringen. Ich glaube, ohne die geht es nicht, um z.B. den CO2-Ausstoß dauerhaft zu reduzieren.
      Nein, würde es nicht. Hat quasi keinen Effekt. Jeder Stau verursacht mehr CO2 als ein paar Leute, die deutlich über 130 fahren.


      CRVau schrieb:

      Dies war natürlich in den letzten Dekaden immer ein Thema, auch hier in Deutschland und es ist klar, dass es erstmal der Autoindustrie schadet,
      weil die teuren und schnellen Boliden dann keinen Sinn mehr machen
      Weswegen die teuren und schnellen Bolidend deswegen aktuell auch ausschließlich in Deutschland verkauft werden, weil nur hier macht es Sinn. In andren Staaten, wie den USA mit ihren sehr strengen Tempolimit fahren sie bekanntermaßen nur die sparsamsten Fahrzeuge. Alles andere macht ja keinen Sinn. ;)

      Angemerkt sei: Jemand, der sich einen Kombi statt SUV holt, damit er auch mal gemütlich über 200 fahren kann, verursacht wahrscheinlich über ganze Laufleistung weniger CO2.

      CRVau schrieb:

      Der CRV-Hybrid ist in meinen Augen ein Auto, das genau so etwas angeht. Ab 130 km/h auf der Autobahn macht er keinen großen Sinn mehr, davor scheint sein Antriebskonzept aber eine gute Möglichkeit zu sein, weniger Schadstoffe zu produzieren.

      funnylemon schrieb:

      Mit einem Hybrid zu rasen macht ohnehin keinen Sinn, da die Verbrauchsvorteile gegenüber konventionellen Verbrennern dann nicht mehr gegeben sind.
      Hybrid macht auf der Autobahn generell keinen Sinn, egal ob man 180, 130 oder 80 fährt. Da man aber nicht nur auf der Autobahn fährt, kann ein Hybrid trotzdem Sinn ergeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Feidl ()

    • Reinhard schrieb:

      Die CO2-Diskussion ist ja schon in vollem Gange.
      Die EU hat doch die Grenzwerte nochmal drastischt nach unten korrigiert.
      Mal sehen, wer Europa finanziert, wenn in Deutschland die Autoindustrie am Boden liegt.
      Es wird sich nichts ändern. Wenn du so Angst um die deutsche Wirtschaft hast, dann solltest du wohl auch ein deutsches Auto fahren, oder nicht?

      Die meisten Zulieferer beliefern auch international und damit auch andere Hersteller, die deutsche Hersteller ersetzen würden. Mit dem Wandel zu mehr Hybrid und E-Mobilität (wie kürzlich von Volkswagen höchstselbst angekündigt) wird sich... rein gar nichts ändern. Bestimmte Industriezweige werden unwichtig, dafür werden andere Zweige wichtiger. Statt Motoren werden dann eben Batterien gefertigt. Braucht auch Personal. Diese Schwarzmalerei von der sterbenden deutschen Wirtschaft ist reinster Lobbyismus.

      Elegance, 1.6 DTEC, 2WD.

    • ArcSign schrieb:

      ...Mit dem Wandel zu mehr Hybrid und E-Mobilität (wie kürzlich von Volkswagen höchstselbst angekündigt) wird sich... rein gar nichts ändern. Bestimmte Industriezweige werden unwichtig, dafür werden andere Zweige wichtiger. Statt Motoren werden dann eben Batterien gefertigt. Braucht auch Personal. Diese Schwarzmalerei von der sterbenden deutschen Wirtschaft ist reinster Lobbyismus.
      Ich denke schon, dass sich etwas ändert, wenn der Verbrennungsmotor stirbt. Noch gibt es 6-Zylinder, 8-Zylinder, 12-Zylinder-Motoren. Boxer, Reihenmotor, V-Motor. Unterschiedliche Charakteristika der Konzepte. Welche Faszination, welches Alleinstellungsmerkmal haben Fahrzeuge, wenn alle mit E-Motoren angetrieben werden? Einer hat 60 PS, der andere 600 PS. Soundgeneratoren. Irgendwelche unnützen Apps und Gimmicks. Am Ende fahren die Dinger autonom, und nur noch Reiche kaufen sich Autos zum Vergnügen, alle anderen benutzen UBER, weil die Umweltabgaben auf Fahrzeuge den Individualverkehr für Normalbürger unerschwinglich machen. Dann überleben halt Mercedes, BMW und Porsche mit Luxuskarossen für die oberen 5 Prozent. Die autonomen UBER-Kisten für die Mittelschicht kommen aus China.

      _________________________
      CR-V RE6 1.6 i-DTEC Comfort
      Bj. 2014, EZ 5/14
      Urban Titanium Metallic
      ------------------------------------

    • "Schöne neue Welt" (de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%B6ne_neue_Welt), die du da als Menetekel an die Wand malst! <X

      Wenn Du als Mod die hier erlaubst, soweit ins weltanschaulich-politische OT abzudriften, dürfen wir Foristen da wohl auch mitziehen... 8)

      Da würde ich nämlich lieber tot über der Stuhllehne hängen, als so ein Horrorszenario erleben und mitmachen zu müssen X/ - aber glaub' mir: diese öko-links-grünen Feuchtträume von einem spaßgebremsten Verbots, Verordnungs- und Regulierungsstaat werden mittel- bis langfristig platzen wie bunte Seifenblasen, weil es - zumindest hierzulande - sowas wie gesunden Menschenverstand auch (und sogar) bei Wählern gibt und dieses unser Land sich deshalb nicht mit einer Art selbstgeschaffenem Morgenthau-Plan (de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan) desindustriealisieren und dadurch letztlich Millionen Arbeitsplätze gefährden und vernichten wird!

      Es geht uns doch nur deshalb so gut hierzulande. weil wir eine sehr, sehr starke Wirtschaftsmacht (mit 3,7 Billionen US-$ in 2017 die Nummer 4 weltweit nach USA, Japan und China) mit hohem Handeslbilanzüberschuss (1,3 Billionen € in 2017, davon mit 18% auf Platz 1 der Autoexport) und regelmäßigem Wachstum des BIP (mittel- bis langfristig über 2% p.a.) sind - alles faktische Wirtschaftsfaktoren, die Deutschland von Krisenstaaten weltweit unterscheiden - und wer daran rütteln will, versündigt sich an jedem einzelnen Bundesbürger!

      Und den Sklaventreiber 'UBER' (de.wikipedia.org/wiki/Uber_(Unternehmen)) als Vorbild hinzustellen, ist schon ein bissle zynisch - mach dich mal in sozial deregulierten Staaten wie USA über die dreckigen Praktiken dieses 'sauberen' Unternehmens schlau... :cursing:

      IMHO seltsam, dass du, als Moderator eines Auto-Threads (!) so explizit individualverkehrsfeindlich auftittst ?(- oder bin ich versehentlich ins Spaßbremsen-Forum der besorgten Umweltaktivisten geraten...? :D
      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • Goldwing schrieb:


      Wenn Du als Mod die hier erlaubst, soweit ins weltanschaulich-politische OT abzudriften, dürfen wir Foristen da wohl auch mitziehen... 8)
      Dieser Thread ist sowieso nicht mehr zu retten, sorry @dekraameise ^^

      Aber du verstehst mich da ganz falsch - für mich ist das genau so ein Horroszenario wie für Dich! Keinesfalls stelle ich UBER hier als Vorbild dar (aus welcher Äußerung von mir liest du das ab??). Keinesfalls spreche ich mich gegen Individualverkehr aus! Ich male ein Szenario, wie ich es erwarte. Wie ich das bewerte, steht mit keiner Silbe in meinem Beitrag (habe ich aber an anderer Stelle hier schon zum Ausdruck gebracht)!

      Aus meinen bisherigen Beiträgen sollte erkennbar sein, dass ich autoverrückt bin, und wie kann ich als Autoverrückter, der sich noch ein Cabrio leistet, nur um damit zum Spaß herumzufahren, ein Verfechter des autonomen Fahrens sein? Von Morgenthau-ähnlichen Konzepten aus gewissen politischen Richtungen mal ganz zu schweigen.

      In diesem Sinne, frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr wünsche ich Euch allen!

      _________________________
      CR-V RE6 1.6 i-DTEC Comfort
      Bj. 2014, EZ 5/14
      Urban Titanium Metallic
      ------------------------------------

    • Euch auch ein schönes Weihnachtsfest 2018.
      Der böse Mod Dekra macht hier net dicht, da @detroit_steel ja schon festgestellt hat, das hier Hopfen und Malz verloren gegangen is

      CR-V Lifestyle, 1.6 i-DTEC, EZ 12/14, Alabaster Silver Metallic, Heckspoiler, Fußraumbeleuchtung vo. + hi., Ladekantenschutz, HDD-Navi, ORIS-AHK, abnehmbar
      Accord CN1, 2.2 CDTi, gechippt auf ca.175 PS, H&R 35 mm, 225/40 ZR18,Sturzkorrektursteller
      ########################################################################################################
      ...man muss eine gewisse Grundfähigkeit besitzen, um seine Unfähigkeit zu erkennen...

    • Was als ex ante gesehen 'nicht mehr zu retten' scheint, erweist sich, wie die Lebenserfahrung zeigt, ex post betrachtet, manchmal als das taffste! 8)

      Mein damaliger Klassenlehrer :cursing: meinte auch kurz vor dem Abi zu mir, ich sei 'nicht mehr zu retten' und würde zwar wahrscheinlich gerade noch bestehen, aber niemals einen Studienplatz bekommen und falls doch, beim Studium ganz sicher kläglich versagen (nett sowas, gell?). Nun, ich habe sogar zwei Studiengänge mit Erfolg (und Examen) abgeschlossen und in einem davon auch promoviert - soviel zur Prognose dieses verbeamteten Losers im Speziellen <X und Prognosen ("Global Warming - uuuuuuhhh!!!") im Allgemeinen! :sleeping::whistling::saint:

      @ detroit_steel: tut mir leid, falls ich dich, mangels Kenntnis des Gesamtzusammenhangs, falsch interpretiert habe und frohe Weihnachtstage! :D

      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • Goldwing schrieb:

      ...

      @ detroit_steel: tut mir leid, falls ich dich, mangels Kenntnis des Gesamtzusammenhangs, falsch interpretiert habe und frohe Weihnachtstage! :D
      Kein Problem, ist ja jetzt geklärt. Wir können ja im neuen Jahr mal einen Weltanschauungs-Thread im Laberbereich aufmachen und uns da austoben, damit wir hier nicht die anderen User verschrecken :D Das wäre auch gut für den Blutdruck von @dekraameise ^^

      _________________________
      CR-V RE6 1.6 i-DTEC Comfort
      Bj. 2014, EZ 5/14
      Urban Titanium Metallic
      ------------------------------------

    • Laberthread ist gut...
      Ich hole mal zu einem Rundumschlag aus.
      Fakt 1: Klimaerwärmung findet statt, zu viel CO2.
      FAkt 1b: Die SOx Belastung in den Städten hat in den letzten 25 Jahren abgenommen.
      Fakt 2: Kraftwerkstechnologie ohne CO2 wird abgeschaltet und ausreichend starke Alternativen (wäre zB Kernfusion) gibt es noch nicht.
      Fakt 3: Die wirtschaftliche Stärke Deutschlands basiert zu großem Teil auf Autoproduktion.
      Fakt 3b: Verbrecherisches Verhalten von Industriekonzernen schürt Misstrauen.
      Fakt 3: Die Regierenden in Deutschland versuchen die Autoindustrie zu stützen, werden dabei aber attackiert und versuchen es allen Recht zu machen, ohne es jemandem Recht zu machen.
      Fakt 4: Es gibt in diesem (und anderen Ländern) Kräfte, die die Autoindustrie entmachten wollen, das sind Vereine, Teile der Medien, gewisse Parteien, bürgerliche Umweltaktivisten.
      Fakt 5: Es gibt kein sinnvolles emissionsfreies Individualverkehrskonzept; E-Autos sind es definitiv nicht (s. Fakt 2).
      Fakt 6: Es gibt immer mehr notleidende Autofahrer, die sich gegängelt fühlen und die Schuld den Regierenden geben und Alternativen wählen, die keine Lösung anbieten werden.
      Fakt 7: Es findet eine Industrieverlagerung in Billiglohnländer ohne Rücksichtnahme auf Arbeitnehmer mit wenig Rücksicht auf die Umwelt statt, die die Lücke der Prokduktion in Industrieländern schließen wird. E-Autos werden aus China kommen.
      Fakt 8: Die globale Erwärmung ist längst nicht mehr zu verhindern und unumkehrbar, was aber so noch nicht von allen erkannt ist oder werden will. Globale Erwärmung ist jedoch kein Problem für die Natur, sondern für die Kultur, dh dem Menschen.
      Fakt 9: Teile unserer Gesellschaft sehen Probleme und versuchen sie zu lösen, ohne sie lösen zu können, bewirken aber durch ihren Einsatz, teils aus guter Absicht teils aus Dummheit oder auch aus beidem, dass unsere Gesellschaft den Preis für die Lösung nicht mehr bezahlen können wird.
      Fakt 10: Durch die Inkompetenz aller im System verankerten Politiker und die Dummheit der Wähler wird die grandiose Friedensicherung des EU-Konzepts nicht mehr erkannt, es wurde einerseits ein zentralistisches Gängelungssystem, andererseits ein ökonomisches Ausnutzungssystem, das sich durch das unkontrollierte Wachstum der letzten Jahrzehnte zur Selbstauflösung bringen wird; Folgen sind politische Instabilitäten in Zentraleuropa und Anwachsen populisitischer Scheinlösungen (den Populisten geht es letztlich auch nur um eigene Macht und Geld durch das Einfangen Unzufriedener mit Scheinlösungen).
      Fakt 11: Unsinnige Verordnungen zwingen die Autoindustrie zu Maßnahmen, die sie nicht erreichen können (Betrugssysteme sollen Abgaswerte suggerieren); andere Verordnungen dagegen erlauben unsinnige Verbrauchswerte, die nie erreicht werden können.
      Fakt 12: Große städtische Teilbereiche werden durch Fahrverbote absterben und viele Arbeitsplätze werden dadurch verloren gehen; der Trend zur verkehrlosen Erwerbung von Waren wird damit verstärkt werden und die Ausdünnung der zentralen Orte als Handelsplätze verstärken. Städte werden so langsam sterben, die noch existierenden Menschen vielleicht, und das ist wissenschaftlich umstritten, länger leben.
      Fakt 13: Ohne Wirtschaft und Geld werden wir keinen Wohlstand mehr haben.
      Fakt 14: Der CRV wird wohl mein letzter Diesel sein, weil ich keinen mehr kaufen kann.
      Fakt 15: Ich liebe meinen DIesel.

      Letztlich werde ich immer erstaunter und fassungsloser, in welche Richtung sich unsere zu satte(n) Gesellschaft(en) hinwenden und sehe für meine Kinder und eventuelle Enkel dunkle Wolken am Horizont.

      Und ich habe ja (sicherlich) noch viele Fakten vergessen.


      Und übrigens In-Topic: der CRV-5 gefällt mir vom Design immer besser! Tolles Auto.
      Vielleicht kommen ja von den pfiffigen Japanern auch wieder pfiffige Motorenkonzepte!

      CR-V Executive 1,6l DIESEL BiTurbo mit Automatik, wundervolle Aussicht durch das Panoramadach... und vor allem schwarz
    • HeinzG schrieb:

      Fakt 12: Große städtische Teilbereiche werden durch Fahrverbote absterben und viele Arbeitsplätze werden dadurch verloren gehen; der Trend zur verkehrlosen Erwerbung von Waren wird damit verstärkt werden und die Ausdünnung der zentralen Orte als Handelsplätze verstärken. Städte werden so langsam sterben, die noch existierenden Menschen vielleicht, und das ist wissenschaftlich umstritten, länger leben.
      Das könnte die extremen Mietsteigerungen, die es ja besonders in den Städten gibt, in denen Fahrverbote drohen, mal etwas dämpfen.
      Bezweifle aber irgendwie, dass das so eintritt.