Hallo vom Neueinsteiger und gleich mal eine Frage zur Lenkung

  • Ich empfinde die Lenkung des 4er CRV als recht direkt. Das sorgt in der Stadt für eine gute Handlichkeit.

    Auf der Autobahn habe ich immer das Gefühl die Lenkung nachkorrigieren zu müssen. Vielleicht muss ich das Lenkrad lockerer halten. Keine Ahnung. Jedenfalls empfinde ich den Geradeauslauf als eher nervös.

  • Inzwischen habe ich auch etwas Erfahrung mit der Lenkung meines 2010er CR-V. Vor zwei Wochen ging es rauf und runter nach Österreich. 2.500km in 5 tagen. Und ich finde die Mittellage sehr vage. Sobald man in eine Kurve einfährt, ist dieses vage Gefühl sofort verflogen und das Lenkrad benötigt genug Gegendruck. Ich dachte es liegt ja an der elektronischen Servolenkung. Obwohl ich keine Ahnung habe welche Lenkung drin ist...

    2010 Honda CR-V 2.4i-VTEC Executive aut - RE7 - seit 2021

    2011 Honda Jazz 1.4 Comfort - GG3 - seit 2016


    ex:

    2005 Honda CR-V 2.0i-VTEC LS aut. - RD8 - 2017-2021

    2001 Honda Stream 2.0i-VTEC ES aut. - RN3 - 2010-2017

    2001 Honda CR-V 2.0i-VTEC ES - RD4 - 2005-2006

  • Die Lenkung ist halt für den amerikanischen Markt gemacht. Die Amis mögen wohl sehr leichtgängige und damit indirekte Servolenkungen.

    Das wurde auch schon des öfteren in Tests amerikanischer Autos bemängelt.

    Übrigens handelt es sich nicht um eine hydraulische, sondern um eine hydraulisch unterstützte Lenkung.

  • Und genau das liebe ich.:love:

    Ich bin genau auf dem Geschmack der Amerikaner was Autos angeht.

    Ich muss nicht an der Lenkung reißen, muss nicht schalten und brauche keinen Seitenhalt, sondern dicke Sessel.

    Deswegen ist meine Auswahl an möglichen Autos auch seit jeher sehr begrenzt.

    Der 3er kommt schon ganz gut ran.

    Leider hat er keine Fußfeststellbremse und ist grausam hart gefedert ||

  • Oh ja tatsächlich hat der 2 Liter Benziner elektrische Lenkung und der Diesel Servohydraulische Lenkung! Das steht auch in der Bedienungsanleitung, dass die Servoflüssigkeit nur für Diesel Modell ist.

    Jetzt ist es hoch interessant, ob der 2.0er Benziner ganz anderes Lenkverhalten als der Diesel hat. Bei hohen Geschwindigkeit ist es vielleicht nicht so leichtgängig wie der Diesel? Wer beides gefahren ist könnte mal berichten?

    Übrigens, ich habe im Video gesehen, der 2.4er Benziner in USA soll auch Servohydraulische Lenkung haben. allerdings in unseren Handbuch gibt es keine Angabe über 2.4er

  • 2.4 hat auch Servoflüssigkeit.

    Dateien

    2010 Honda CR-V 2.4i-VTEC Executive aut - RE7 - seit 2021

    2011 Honda Jazz 1.4 Comfort - GG3 - seit 2016


    ex:

    2005 Honda CR-V 2.0i-VTEC LS aut. - RD8 - 2017-2021

    2001 Honda Stream 2.0i-VTEC ES aut. - RN3 - 2010-2017

    2001 Honda CR-V 2.0i-VTEC ES - RD4 - 2005-2006