Durchladeklappe in der Rücksitzlehne für nutzbare Längen bis ca. 250 cm / 280 cm / 310 cm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Durchladeklappe in der Rücksitzlehne für nutzbare Längen bis ca. 250 cm / 280 cm / 310 cm

      Ich habe mich schon mal vor zwei Jahren mit der Idee befasst, eine kleine 'Durchreiche' (z.B. für Skier) in die Rücksitzlehne einzubauen.

      Wenn man nämlich einfach eine Seite der Rücksitze umklappt, sind die dann senkrecht stehenden Rücksitzflächen dem Duchladen solch langer schmaler Gegenstände störend im Weg und man kann maximal noch zu dritt fahren. ||

      Die Idee war, zu viert fahren zu können und trozdem längere Sachen befördern zu können, oder, ggf. bei Verzicht auf Mitifahrer, sehr lange Sachen befördern zu können.


      Außerdem erstart man sich einen Dachgepäckträger, der ja beim CR-V, wegen der skurillen und praxisfremden Positionierung der Befestigungen in der Reling, schwierig sinnvoll zu montieren ist.


      Außerdem macht Basteln und Scrauben am Auto immer Spaß! :D

      Heute habe ich nun mal spontan ausprobiert, ob und ggf, wie das grundsätzlich gehen könnte:

      Man kann - mit vielen Flüchen und abgeschürften Fingern :cursing: - die Kunststoffverkleidung hinter der klappbaren MIttelarmehne der Hintersitze (sichtbar bei heruntergeklappter Amlehne) ausbauen, indem man den Reißverschluss an der Außenseite des Sitzbezugs der (im Fahrtrichtung gesehen) linken Hintersitzlehne (also des 'Doppelsitzes') öffnet und den Bezug hinten soweit wie möglich hochklappt. Unter zwei quadratischen (ca. 5 x 5 cm) Blechaussparungen befinden sich die Befestigungen der mittleren Kopfstütze, deren Nasen man gleichzeitig drückem muss, um die Befestigungen nach oben herausziehen zu können (Foto der ausgebauten Verkleidung anbei). Der Ausbau ist, vor allem rechts, also auf der Beifahrerseite,ziemlich fummelig, aber nicht allzu schwer. Natürlich muss man die Kopfstütze vorher rausnehmen...

      Dann zieht man die kleine Scharmierverkleidung der Rücksitz-Mittelarmlehne auf der Beifahrerseite nach vorne weg (1 Rastkaken) und nun kann man, bei heruntergeklappter Armstütze, die Kunststoffverkleidung nach oben schieben und mit laaangen Fingern insgesamt vier massive (und sehr stabile!) Rastnasen lösen (verdammte Fummelei - lange FInger und eine kleine Taschenlampe sind hilfreich!) und dann die Verkeidung entfernen.

      Man sieht nun die (Alu)Blechverkleidung der Rücksitzlehne, durch deren gelochte (2 Lochreihen mit je 6 Löchern) Aussparungen sich direkt die hintere Stoff-Lehnenverkleidung befindet (Foto anbei).

      Soweit bin ich heute gekommen, ohne irgend etwas zu verändern oder umzubauen. :thumbup:

      Als nächstes müsste man nun das Alublech entsprechend aussägen (ca. 20 cm breit und 25 cm hoch), die hintere Stoff-Lehnenverkleidung senkrecht links und rechts der Öffnung von oben bis unten sowie am oberen Rand einschneiden, die Schnittkanten ggf. mit weichem Kederband versäumen und Klettverschlüsse anbringen, um sie bei Nichtbenutung verschlisßen zu können. Alternativ könnte man auch einfach das 20x25cm Loch aus der Stoff-Lehnenverkleidung ausschneiden und eine ca. 5 cm breitere Stoffbahn von unten bs oben mit Klettband darüber machen - rein ästhetische Frage.

      Die entfernte Kunststoffverkleidung könnte man unten und oben entsprechend absägen, den mittleren Teil wegwerfen und die unteren und oberen Teile wieder befestigen - ebenfalls eine Sache der Ästhetik.

      Nun hätte man, wenn man die Rücksitz-Armlehne herunterklappt und hinten die Stoff-Lehnenverkleidung öffnet, eine ca. 20x25 cm große Durchlademöglichkeit für lange Gegenstände vom Schalthebel bis zur Heckklappe, z.B. für 2 Paar Skier oder lange Sachen aus dem Baumarkt. Trotzdem können noch 4 Personen im CR-V Platz nehmen! Die nutzbare Länge liegt bei ca. 250 cm (bis hinter den Schalthebel) bzw. - bei diagonaler Nutzung - ca. 280 cm (bis zum Handschuhfach) oder ca. 310 cm (bis zur Frontscheibe). Als Ladungssicherung könnte man ein kräftiges Spannband um die hintere Armlehne und die zu beförderneden Gegenstände spannen, damit diese beim Bremsen nicht nach vorne verrutschen.

      Sogar einen 'Skisack' könnte man einbauen - ich hatte das mal bei einem BMW E 36 Cabrio und das war wirklich äußerst praktisch!

      Der Aufwand hält sich in überschaubareb Grenzen (Alu lässt sich recht leicht mit der Stichsäge oder einem Dremel mit Trennscheibe beabeiten und ein festes Kederband um den Ausschnitt würde Schnittverletzungen verhindern) und wenn die Ammlehne oben ist, sieht man von vorne absolut garnix. Perfektionisten könnten hinter der Armlehne auch noch eine Klappe oder einen passenden Stoff-/Lederfetzen mit Klettband anbringen, um die Ästhetk noch weiter zu verbessern und auch bei heruntergeklappter Armlehne nichts zu sehen.

      Übrigens: die Stabilität und Sicherheit der Rücksitzlehne ist in keinster Weise gefährdet, weil - direkt links und rechts der geplanten Öffnung - zwei daumendicke, äußerst stabile Metall-Rundrohre laufen, die die Lehne zusammenhalten. Das Ganze sieht für mich so aus, als wäre die Möglichkeit einer Durchladeklappe schon konstruktiv berücksichtigt, aber - zumindest in Europa - nicht umgesetzt worden.

      Ich überleg mir das jetzt mal, weiß aber noch net, ob ich's auch umsetzen werde - wir fahren nämlich net Ski...

      Wer Verbesserungsvorschläge oder Alternativideen hat: BITTESCHÖN...!!!

      ""
      Dateien
      • R0016042.JPG

        (185,31 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • R0016040.JPG

        (105,35 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Goldwing ()

    • Danke für den moralischen Beistand! :D

      Wie gesagt: ich schwanke noch und müsste ggf. auch Frau Goldwing überzeugen, die außer ihrer Handtasche (die dann immer im Beifahrer-Fußraum abgelegt wird, egal ob ein Beifahrer mitfährt oder nicht... :rolleyes: ) üblicherweise kein Gepäck - und schon gleich gar kein sperriges - befördert...

      Schau'n mer mal... :/

      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • ArcSign schrieb:

      Die Idee und Dokumentation ist spitze. Bin gespannt ob du es zu Ende führst.
      Wohl eher nicht... :/

      Ich würde das schon sehr gerne machen und bin auch vom (potentiellen) Nutzen überzeugt, aber das Auto benutzt überwiegend meine Holde :* und die legt wiederholt ihr striktes Veto dagegen ein, dass "an meinem Honda Blechteile rausgesägt werden". ;(

      Was will man machen...??? :|

      Aber lasst euch davon net abhalten - es macht wirklich Sinn und die schlimmste Arbeit ist, das Sch***-Plastikabdeckung rauszupfriemeln. X/ Der Rest ist net so schwierig... 8)

      Viel Spaß und viel Erfolg! :thumbup:
      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • Ich suche noch ein passenden Skisack.
      Leider bekomme ich von den Anbietern bei ebay keine Angabe über die Größe.

      Hat jemand von euch einen Tipp von welchem Modell der Skisack passen würde?

      Danke und Gruß

      Honda CR-V 1.6 4WD Executive, Sensing, 9 AT, Urban Titanium Metallic, Bj. 2015, 63.777 km