Sitzwange durchgescheuert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hoffe ich, :) Wärend der Garantie ausgetauscht worden. Wie ich schon geschrieben, dieses Teil von Gefühl ist Tick dicker als altes Leder.

      ""
      1.6 Diesel 160 ps. AT. Executive.
    • Ist ja eigentlich toll, dass man Kunstleder so herstellen kann, dass man es nicht von richtigem Leder unterscheiden kann...

      Hab vor Jahrzehnten mal gelesen, dass die Asiaten Ledergeruch nicht mögen und daher ihr Leder so behandeln, dass es danach wie künstlich wirkt...vielleicht liegt es ja daran. Das würde zudem der wachsenden Zahl der Veganisten zugute kommen ...

      Aber der Duft eines britischen Lederfauteuils...hmm...schön, und dazu ein 12 Jahre alter Knockandoo Scotch...

      CR-V Executive 1,6l DIESEL BiTurbo mit Automatik, wundervolle Aussicht durch das Panoramadach... und vor allem schwarz
    • In der Tat: die Seitenwangen sind aus Leder; die Sitzflächen sind billiges Plastik-Lederimitat.

      Das ist zwar völlig sinnfrei, weil 1.) Leder an den Wangen natürlich schneller verschleißt, als Plastik-Lederimitat es täte und man 2.) auf dem Plastik-Lederimitat der Sitzfläche schwitziger sitzt, als man es auf Leder täte - aber wer weiß schon, was im Gehirn so eines Designers abgeht...

      Das verwendete Leder ist auch äußerst minderwertig, dünn und verschleißfreudig!

      Von der m.E. berügerischen und arglistig täuschenden Bezeichnung der Polsterung als 'Leder' im Prospekt (den hab' ich noch...) mal ganz abgesehen!

      Nahezu alle anderen Hersteller, die mit Teilleder-Polsterungen arbeiten, machen es auch genau umgekehrt und informieren ihre Kunden wahrheitsgemäß.
      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • Juristisch ist es so, dass der Begriff Leder nicht ausschließlich tierisches Leder beinhaltet. Leder kann ebenso für Kunstleder verwendet werden, weil der Begriff wohl nicht rechtlich geschützt ist. Ich denke, dass viele Autohersteller Lederlenkräder aus Kunstleder herstellen, das im Übrigen sogar haltbarer sein kann. Auch bei Hyundai hatte ich ein Lederlenkrad, von dem Händler sagte, es sei nicht aus Ecjtleder...

      Was das Schwitzen anbelangt....ich habe im Hochsommer auf dem perforierten Leder nicht geschwitzt, obwohl ich sogar auf Stoffen gerne schwitze (bin Allergiker und kann keine Kunstfasern am Körper tragen, ohne dass es juckt und ich in Schweiß ausbreche), was ich erst mal für ein gutes Zeichen halte. Es könnte aber auch Beleg dafür sein, dass es doch perforiertes Echtleder ist...wer weiß...
      Wie gesagt, Japaner mögen keinen Ledergeruch...

      CR-V Executive 1,6l DIESEL BiTurbo mit Automatik, wundervolle Aussicht durch das Panoramadach... und vor allem schwarz
    • Möglichkeit 1 um das Material herauszufinden: Feuerzeugflamme hinhalten und schauen, ob es schmilzt oder rauchend stinkt. 8)

      Möglichkeit 2: Sitzbezug (teilweise) abziehen und die Rückseite anschauen. :rolleyes:

      Zum juristischen Begriff 'Leder' siehe z.B.: internetrecht-rostock.de/abmah…r-kunstleder-pu-leder.htm

      >>> Kunstleder darf NICHT ohne deutliche, einschränkende Hinweise als 'Leder' bezeichnet werden!
      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert
    • :-)))
      Möglichkeit 1 überzeugt...
      Möglichkeit 2 weniger, da Spaltleder auf einen Träger aufgebracht worden sein kann, was ich mittlerweile beim perforierten Leder vermute.

      Interessanter Link, überzeugend, hatte ich zuvor anders gehört und hätte ich mal recherchieren müssen. Danke! Laut diesen Ausführungen, muss unser CRV also mit echtem Leder bestückt sein. Sehr interessant.

      Ich bin vor Jahreb dem Angebot eines wohlbekannten deutschen Möbelhauses gefolgt und habe dort ein Ledersofa erstanden, zu einem Angebotspreis, der ob seiner Niedrigkeit im Möbelhaus mit hoher Produktionsauflage erklärte wurde.
      Nach drei Jahren lösten sich Lackpartikel von der Oberfläche des Lederbezuges und verteilten sich als kleine schwarze Partikel in der ganzen Wohnung. Reklamation, Gutachter. Und was stellte der Gutachter fest? Anders als beim bekannten schwedischen Möbelhaus, wegen seiner Kulanz in der Branche bekannt, habe das deutsche Möbelhaus hier billigstes Leder verwendet. Die schwarzen Partikel seien nicht Farbe, sondern das Spaltleder selbst mit aufgetragener Farbe. Einen Bruchteil eines Millimeters dick. Das kann man dann Leder nennen. Zurück bleibt auf dem Polster eine Art Trägermaterial unbekannter Art.

      Was lernt man daraus? Soll der Honda nun Leder oder Kunstleder haben? Im Sommer habe ich jedenfalls darauf nicht geschwitzt...

      CR-V Executive 1,6l DIESEL BiTurbo mit Automatik, wundervolle Aussicht durch das Panoramadach... und vor allem schwarz