CRV 5 kein Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist ja auch logisch, denn bei der Panikmache der Umweltschützer denkt doch jetzt jeder, dass er sogar seinen Euro-6-Diesel von 2015 abstoßen muss.
      Und in Kürze wird auch der 6-d-temp als Dreckschleuder bezeichnet werden.
      Ich sage daher für mich: DIE KÖNNEN MICH MAL !!!!!
      Mein Diesel bleibt bei mir.

      ""
      CR-V Elegance (RE6), 1,6 Liter BiTurboDiesel, Golden-Brown, 160 PS, 9-Gang Automatik, EZL 07/2015
      Jazz (GK), Sporty-Blue-Metallic, 100 PS, 6-Gang-Schalter, Tageszulassung, bei mir seit 06/2017

      Anmerkung: Meine Kommentare sind ganz persönliche Einschätzungen - sachliche Kritik oder Korrekturen sind durchaus erwünscht
    • Reinhard schrieb:

      Ist ja auch logisch, denn bei der Panikmache der Umweltschützer denkt doch jetzt jeder, dass er sogar seinen Euro-6-Diesel von 2015 abstoßen muss.
      Und in Kürze wird auch der 6-d-temp als Dreckschleuder bezeichnet werden.
      Ich sage daher für mich: DIE KÖNNEN MICH MAL !!!!!
      Mein Diesel bleibt bei mir.
      Ich wollte nur mal klar stellen das ich den Euro 6 Diesel nicht aus Panik verkaufe. Habe im August 2016 vom neuen CR-V 5 erfahren und wollte ihn kaufen. Ab November 2016 war er dann auch z. B. in den USA bestellbar. Im Februar 2017 habe ich mal beim Honda-Dealer nachgefragt. Er ging von August 2017 aus. Im August 2017 hieß es dann nicht mehr in diesem Jahr. Laut meiner Internet Recherche gab es ihn da schon überall auf der Welt außer in Europa. In Russland gibt es ihn übrigens mit einem 2,4 Liter Benziner. Jetzt nach 3,5 Jahren und 100.000km ist es Zeit den Civic abzugeben. :thumbup:
      Bin auch der Meinung das der CR-V (leider) mein letztes Auto mit reinem Verbrennungsmotor sein wird. :(

      CR-V RW 201
      1,5 4WD Lifestyle Schalter
      Farbe: Cosmic Blue Metallic
      + Windabweiser, beleuchtete Einstiegleisten
      + Seitenschweller-Verkleidung
      + K & N Luftfiltereinsatz

    • funnylemon schrieb:

      MAD MARC schrieb:

      [ ... ]
      Der Hybrid wird auch nicht funken, da auf der Autobahn der normale verbrenner das sagen hat...also wieder die 10-11l...nein Danke.

      [ ... ]
      In Deutschland wird man den neuen CR-V als Hybrid wohl kaum auf den Straßen zu sehen bekommen so wie sich hierzulande eh nur sehr wenige Hybride oder Elektrofahrzeuge tummeln.
      Anders sieht es in anderen Staaten Europas aus wie z.B. in Norwegen, Dänemark, Großbritannien oder Niederlande. Dort werden Fahrzeuge mit alternativen Antrieben weitaus mehr gefördert bzw. schon beim Kauf subventioniert, sodass sie günstiger sind als vergleichbare Autos mit Dieselmotor. Hinzu kommen verminderte bzw. keine Kfz-Steuern, kostenloses Parken in den Innenstädten, legales Benutzen von Taxi-/Busspuren etc.!

      Insofern denke ich, dass der CR-V Hybrid in diesen Ländern gute Chancen haben wird. Und wenn man in den Niederlanden mal einen Honda sieht, dann ist es fast immer ein Jazz IMA, Civic IMA oder Insight, die neben Hybrid-Fahrzeugen von Toyota und Lexus offensichtlich im "unkonventionellen" Bereich eine größere Rolle spielen.
      Wow, ok. Das wusste ich nicht, dass die so fördern. Krass.

      Den Hybrid an sich, finde ich ja uch gar nicht schlecht. Alles, was man nicht gezwungen mit Kabel an die Dose stecken muss, finde ich gut.
      Ich kann den Hype um den Elektroschrott gar nicht nachvollziehen, weil ich mich ernsthaft frage, wie sie denn das Netz ausbauen wollen dafür. Hier müsste ja faktisch das ganze Land aufgeruppt werden um Ladestationen zu bauen. Von welchen Geld denn???
      Die bekommen doch noch nicht mal einen einzigen Flughafen gebaut...da kann ich mich doch nur auf den Boden wälzen vor lachen. Und der Oberwitz, die wollen ja am Besten alle schon bis 25 keinen verbrenner mehr haben.
    • Wasserstoff, also Brennstoffzelle wäre tatsächlich eine Alternatve, während E-Karren ja den Abgasausstoß nur vom Auspuff in ein (zu 70% Braunkohle- oder Atom-)Kraftwerk verlagern. Dies ist nämlich der Prozentsatz, zu dem in europäischen Stromverbund der Saft aus slchen Dreckshleudern kommt!

      Brennstoffzelle mit E-Motor wäre eine mögliche Alternative fü Innenstädte; Brennstoffzelle mit Diesel- oder Benzinmotor (wenn sowas überhaupt geht) natürlich die bessere Lösung - denn nichts geht über Viertaktsound!

      E-Karren klingen wie Gabelstapler in Speditionshallen...

      Grüße vom Goldwing
      -------------------------------
      CR-V 2,2 Ltr. i-DTEC Exe, EZ 04/2014
      schwarz, Leder dunkelgrau, Schaltung, HDD-Navi,
      abnehmbare AHK, Standheizung, Dachspoiler, div.
      matt-silberne und verchromte Zierteile, Teppich-
      vollausstattung, Autolock-Verriegelung und Start-
      Stop-System-Deaktivierung beim Anfahren, Rest-
      streckenanzeige nach Reserve-Warnung optimal
      kalbriert