Tipps und Tricks

  • Ditti, is gut, er meinte wohl E Autos und recht hat er, da der Strom jetzt schon bei 55 cent pro kwh ist. Mit der Regierung hat er auch recht.


    Zu den Tricks.

    Meiner fährt 189 kmh laut Tacho, auch mit 145 PS, wenn er dabei noch Reserven zum Akku Erhalten hat.

    Also wenig Gegenwind und Autobahn nicht ansteigend. Für das Halten der Geschwindigkeit reichen 120 PS locker.


    Bremsen immer so, das der grüne Ladebalken nicht an den Anschlag geht, denn dann bremst er herkömmlich mit Belägen.

    Bei Kälte immer am Anfang den Sportmodus nehmen bis der Motor warm wird.

    Auf Autobahnen bis 145kmh möglichst immer zwischen Zahnradsymbol und EV Modus wechseln bzw fahren.

    Immer das Drehmoment, nicht die Drehzahl zum Beschleunigen nutzen.

    Ecomodus ist der beste und harmonischste Modus.


    Extremsparer betätigen den Heizung on/off Schalter.


    Luft, immer 0.3 drüber wird behauptet. Ich konnte nicht das Geringste einsparen. Da lieber mehr Komfort.


    Du wirst merken, nach einer gewissen Zeit kann man sich den Pelzmantel dann leisten.Ich spare gegenüber meinem Vorgänger Auto mit 150 PS rund 800 Euro pro Jahr nur beim Sprit. Hätte ich nicht gedacht.


    Ditti als 4facher Pokalinhaber🤣soll sich schon 2 Pelzmäntel geholt haben. 😆


    Meine letzten BC Verbrauche waren 5.2,5,4,6,2 und 5,3L, gesamt ca 3000 km

    Viel Mittelgebirge, 1 mal Autobahn dabei.


    PS Nach dem ersten Ölwechsel auf Motul 0W20 wurde der Motor deutlich leiser und mei Verbrauch sank immer mehr.

    Ca 0.3 Liter weniger im Langzeitschnitt. Hab keine Erklärung dafür, aber er dröhnt nicht mehr so, das man ohrenschützer bräuchte

  • Naja, wer austeilt, muss sich informieren und einstecken können. Offtopic: Um eine (Noch/Post-)Industriegesellschaft zu elektrifizieren muss zuvor ein radikales alternatives (zusätzliches) Energieerzeugungskonzept her, das nicht da ist, da alle Großprojekte in diesem Land nicht mehr realisierbar sind. und da alle Politiker Angst vor der Durchsetzung haben im Angesicht des ewignörgelnden und jammernden Deutschen.


    Den Econmodus verwende ich nicht mehr, seitdem ich bei meiner Fahrweise keine Sparvorteile gemessen habe, ich fahre Normalmodus, der auch ein schnelleres Ansprechen des Gases impliziert (ergo schnelleres Hochbeschleunigen, eher in Gleitphase daher). Außerdem empfinde ich die Econ-Eingriffe in die Klimatisierung als nachteilig. Den Sportmodus verwende ich auch kaum. Warum zum Warmfahren? Wird er dann schneller warm?


    Fahre immer mit Klimaautomatik an, Verbrauch (gerade nachgesehen) laut BC 5,2 auf 9000km. Im Vergleich zum 1,6l Automatikdiesel (CRV4) zuvor fahre ich nun mit geringerem Verbrauch und günstigeren Spritpreisen und meine Rentabilitätsrechnung hat der Hybrid fast pulverisiert, da ich von höherem Verbrauch ausgegangen war...


    Ach ja: Ich tanke ausschließlich E10, da gibt es keinerlei Nachteile beim Verbrauch.

    2020: CRV Hybrid, Lifestyle, modern steel
    2018: CRV 1,6l Biturbo Automatik, Executive, black pearl

  • Hallo CV135, dass mit dem Sportmodus während der Warmlaufphase würde mich auch interessieren. Ich vermute das Gleiche wie HeinzG. Er wird schneller warm.

    Das der Wagen nach einigen tausend km ruhiger läuft und weniger verbraucht ist nicht ungewöhnlich. Bei meinem vorherigen Auto, Honda CR-V III, war das auch so. Er wurde mit der Zeit auch schneller. Der Hondamotor brauchte wohl länger bis er eingefahren war. Warum sollte das beim Hybrid anders sein.

    Gerade beim Hybrid dauert es aber auch länger, bis man die effizienteste Fahrweise raus hat.

  • Ich hab es im Winter getestet, mit Sportmodus wird der Motor schneller warm, natürlich der Verbrenner gemeint.

    Das macht was aus, wenn man anfangs in der Stadt rumgurkt. Auf Landstraße eher weniger.

    Der Motor wurde bei mir direkt nach dem Ölwechsel bei 23000km leiser und minimal sparsamer, hat also nichts mit Einfahren zu tun. Er brüllte regelrecht vorher bei Bergauf und Gasgeben.


    Der Ecomodus verändert nur die Steiheit des Gaspedals bzw Ansprechen. Es wird keine Leistung gedrosselt, ausser leicht die Klima.

    Der Sportmodus verringt die Verzögerung beim schnellen Gasgeben, indem er quasi Leistung vorhält in Erwartung das man schnell beschleunigen will.Der EV Modus wird drastisch reduziert.

    Macht vieleicht beim Überholen am Anfang zeitlich was aus.


    Den Ecomodus nehme ich nur weil er einfach damit am harmonischsten fährt.

    Die ultrafeine Dosierung beim Gasgeben ist einfach der Hammer.

    Weiterhin unterdrückt er das leichte Verschlucken beim schnellen Gasgeben, was man im Normalmodus je nach Akku zustand manchmal deutlich spürt.

    Klimatechnisch merke ich kaum was im Ecomodus, das da was weniger ist.

  • So hab meinen Cr-V Hybrid vorgestern abgeholt.

    Herrlich zum Cruisen , macht echt Spaß auf den Verbrauch zu achten. Einzig und allein die Sprachsteuerung ist grenzwertig ( was hier im Forum e schon thematisiert wurde) mit Android Auto funktionierts ansonsten eher nicht so sehr

  • GLÜCKWUNSCH!


    Ich nutze die Sprachsteuerung auch nicht, die ist altertümlich. Allerdings gibt es ja fast für jede wichtige Funktion ein Knopf - Gott sei Dank! Bis man den Text gesprochen hat ist das schon eingestellt 8)


    Apple CarPlay funktioniert bei mir hervorragend: Navi und Streaming-App sind mein Hauptanwendungen